Abonnieren: Artikel / Kommentare

Juso-Hochschulgruppe fordert Rücknahme der Essenspreiserhöhung am Campus Griebnitzsee

Freitag, 25.Oktober 2013 von

Aktuelles

Die Juso-Hochschulgruppe Potsdam fordert das Studentenwerk auf, die zu Beginn des Wintersemesters 2013/14 eingeführte Erhöhung des Preises für ein Essen an der „Nudeltheke“ von 1,40 Euro auf 2,00 Euro zurück zu nehmen. Wir unterstützen die durch das Studierendenparlament am 21.10.2013 einstimmig angenommene Aufforderung, die Preiserhöhung zurück zu nehmen.

„Diese Erhöhung wurde im Vorhinein nicht kommuniziert und fällt mit einer Höhe von fast 40% extrem unverhältnismäßig aus“, bemängelt Christian Gammelin, Präsident des Studierendenparlaments der Uni Potsdam. „Schon zum 01. Januar 2013 gab es aufgrund der Kürzungen seitens des Landes Preiserhöhungen von 20 Cent pro Essen, welche durch eine Erhöhung des Semesterbeitrags von 40 Euro auf 50 Euro wieder aufgefangen werden sollten“, so Gammelin weiter.

Auch Juliane Meyer, Sprecherin der Juso-Hochschulgruppe und stellvertretende Juso Landesvorsitzende, ist gegen die Erhöhung:„ Gerade für Studierende mit geringem Einkommen ist die Nudeltheke eine günstige Alternative zu den teureren Essen 2, 3 und 4“.

„Die Argumentation des Studentenwerks, es verwende nun größere Teller und höherwertige Zutaten, konnte auf Nachfrage bei Mitarbeiterinnen an der Essensausgabe nicht bestätigt werden“, erklärt Juliane Meyer weiter. „Zudem ist es absurd, dass die gleichen Nudeln bis zur Schließung der Nudeltheke um 15 Uhr 2,00 Euro kosten und danach als Essen 1 für 1,40 Euro ausgegeben werden“.

„Natürlich sehen wir, dass das Studentenwerk aufgrund der Kürzungen der Zuwendungen durch das Land gezwungen wird, die Preise zu erhöhen. Daher erwarten wir von der rot-roten Landesregierung, zum Wohl der Studierenden wieder mehr Mittel für die Finanzierung der Studentenwerke bereit zu stellen“, so David Kolesnyk, Mitglied im Verwaltungsrat des Studentenwerks, abschließend.

Kommetare wurden geschlossen.

Juso-HSG Potsdam - in drei Minuten.